Übung Kellerbrand

Von einem Heizraum in einem Kellerbereich eines Gewerbebetriebes entwickelte sich ein Brand, welcher große Teile des gegenständlichen Objektes verrauchte. Eine Person ist abgängig.

Dieses Szenario war die Übungsannahme für die Atemschutzübung am heutigen Mittwoch den 20.04.

Unter Verwendung von schweren Atemschutz, unterstützt durch die Informationen aus den Brandschutzplänen, konnte der Brand im Kellerbereich gelöscht und die vermisste Person gerettet. Ein plötzlich eintretender Atemschutznotfall konnte ebenso erfolgreich "abgearbeitet" werden.

Bei der anschließenden Übungsnachbesprechung vor Ort wurden dann noch einmal alle Besonderheiten dieser Übung behandelt.

Danke an die Übungsverantwortlichen.










67 Ansichten