Einsatzübung 'Brand Wohnhaus'

Szenario für die Übung war ein Brandverdacht in der Tiefgarage des Hauses, beim Eintreffen der Feuerwehr war schon eine starke Verrauchung erkennbar.

Nach dem Erkunden der gesamten Wohnanlage durch den Einsatzleiter, erhielt der bereits vollausgerüstete Atemschutztrupp der FF Freindorf den Befehl, die Tiefgarage bzw. auch angrenzende Räumlichkeiten zu durchsuchen.

Bei der Begehung der Tiefgarage, konnte eine Person gerettet und den Rettungskräften übergeben werden, Weiter konnten auch div. Gefährliche Stoffe

(33/1203 – Normalbenzin + Propangasflasche) aus dem Gefahrenbereich geborgen werden.

Nach gründlicher Kontrolle mit der Wärmebildkamera konnte um

19:36 schließlich „Brand aus“ gegeben werden.

Abschließend wurden alle Räumlichkeiten druckbelüftet.

Ein großer Dank gilt der Fa. Schatzeder, die uns nicht nur mit dem Übungsobjekt unterstützt haben, sondern darüber hinaus auch mit einer großzügigen Spende.







100 Ansichten